Daniel

Jahrgang 1954, Vater von 2 Söhnen. Als Argentinier hat er den „Tango im Blut“. Nicht als Tänzer, sondern in dessen Ausdruck: einerseits temperamentvoll und lebensfroh, andererseits mit einer feinen Melancholie und Empfindsamkeit. Freude empfindet er bei allem, was er mit seinen Händen tun kann. Und seine Hände sind – wie viele seiner Kundinnen und Kunden es ausdrücken – heilende Hände. All seine Erfahrungen, seine Höhen und Tiefen (Diktatur in Argentinien, Trennungen, überwundene Krebserkrankung und Depressionen) haben sein Leben geprägt. Jede Erfahrung wirkte sich durch ihn durch und veränderte ihn. Hin zu einem bescheidenen, sanften, dankbaren, humorvollen, manchmal sympathisch chaotischen Menschen … und … wenn er über seine Themen „Entwicklung, Erfüllung, Entspannung, SEIN“ sprechen kann, dann kommt er in Fluss und entfaltet sein begeistertes und begeisterndes Charisma.

Berufe

  • diverse Tätigkeiten in Argentinien und Spanien
  • 2002 – 2014 Massage-Therapeut im Klinikum des Shiatsu-Centres, Madrid und im Gesundheitszentrum El Bosque, Madrid-Sierra
  • Leitung und Mitgestaltung diverser Kurse, Coachings und Retreats in Spanien
  • Seit 09/2014 Koch, Shiatsu-Therapeut und ayurvedische Massagen im Seminarhaus „Human Flow“, Badenweiler
  • Seit 2014 selbständig tätig als Coach, Shiatsu-Praktiker und Ayurveda-Masseur in Deutschland

Ausbildungen

  • 3 Jahre Ausbildung als Shiatsu-Praktiker (Namikoshi-Schule) an der Escuela Japonesa de Shiatsu in Madrid bei Shigeru Onoda (Schüler des Shiatsu-Meisters Tokujiro Namikoshi)
  • Zusatz-Ausbildung in Aurikulotherapie am Centro Ki Kai Shiatsu, Madrid
  • Ausbildung zum Ayurveda-Masseur durch Ayurveda-Ärztin Dra. Dna. Prachiti Kinikar-Patwardhan, Madrid + 4-jährige Mitarbeit als Masseur bei ihren Panchakarma-Kuren.
  • Ausbildung in Reiki 1., 2. und 3. Grad
  • 1-jährige Ausbildung zum integralen Coach im Zentrum „Coaching Madrid S.L.“